Serie AS

Spanentölung

Die Kleinste ganz groß!

Bei der vollautomatisch arbeitenden AS Serie werden kurze rieselfähige Späne von oben kontinuierlich und gleichmäßig über einen Förderer der Zentrifuge zugeführt. Beim Zentrifugieren erfolgt die Trennung des Kühlmittels von den Spänen über ein Spaltsieb. Die entölten Späne werden über den Trommelrand hinweg abgeschleudert und sammeln sich im Späne-Behälter. Alternativ kann ein Förderer die Späne aufnehmen und abtransportieren. Durch die kompakte Bauform eignet sich diese Serie auch für den dezentralen Einsatz direkt an der Bearbeitungsmaschine.

Fakten

  • Automatisch
  • Entölung kurzer, rieselfähiger Späne, Aluminium und Stahl
  • Kontinuierlich
  • Bis zu 600 l/h

Technische Daten

Typ/Modell AS 3 B-A AS 4 B-A AS 5 B-A
Durchsatz Späne [l/h] 120 350 600
max. Drehzahl [min-1] 2500 1750 1400
RCF (G-Wert) [*g] 620 590 540
Trommeldurchmesser [mm] 178 350 500

*Die angegebenen Durchsatzleistungen sind Maximalwerte und sind abhängig vom zu trocknenden Material (Form + Art), der Eingangsfeuchte und dem verwendeten Kühlschmierstoff bzw. Konservierungsmittel. Der Trocknungsgrad wird unter anderem durch die folgenden Parameter positiv beeinflusst: Lange Verweildauer, geringere Durchsatzleistung, geringe Eingangsfeuchte und gleichmäßige Zuführung.
Alle automatischen Zentrifugen sind nur für kurze, rieselfähige, nicht zum Kleben neigenden Aufgabematerialien ohne Grobteile, die nicht zu Knäuelbildung neigen, geeignet. Die Verwendung für Magnesium und ähnlich oxidative Metalle ist ausgeschlossen, Sonderlösungen sind möglich. Ein gutes Entölungsergebnis beruht auf einer kontinuierlichen Zuführung des Aufgabematerials. Große, unkontrolliert einfallende Haufwerke sind zu vermeiden. Eine auf die Zentrifuge abgestimmte Taktung des Zuführsystems ist dringend zu empfehlen.

Bild vergrößern | Galerie öffnen