FLEXOMAT –
Der Name ist Programm

Im FLEXOMAT können alle Metallsorten in einer Anlage jederzeit tropffrei und ohne Umschütten sortenrein entölt werden. Eine Vermischung von Spansorten findet nicht statt, denn der Span bleibt von der Entstehung bis zur Entsorgung in ein und demselben Behälter. Durch die spezifische Konstruktion der Anlage kann auf aufwändiges Vorbereiten der Späne wie Brechen oder Sieben komplett verzichtet werden. Die Späne unterschiedlicher Form mit Endstücken oder Grobteilen werden ohne weitere Zerkleinerung oder Sortierung einfach direkt geschleudert. Dabei ist die Schleuderzeit individuell materialabhängig. Die sauber getrennten und zurückgewonnenen Kühl- und Schmierstoffe können dem Produktionsprozess wieder zugeführt werden.

 

  1. Metallspäne werden in Kunststoffbehältern direkt an der Bearbeitungsmaschine gesammelt. Diese werden zum FLEXOMAT transportiert und aufgegeben. Der Mitarbeiter wählt an der Steuerung die aufgegebene Spansorte aus oder diese wird vollautomatisch, z.B. über einen Farbcode erkannt.
  2. Ein Greifer holt sich den Kübel und setzt ihn in die Zentrifuge ein. Der Behälter wird über die Deckelkonstruktion fixiert und verschlossen. Der Entölungsprozess beginnt. Dieser vollzieht sich dank der hohen Stabilität und der Konstruktion von Anlage und Zentrifuge leise, zuverlässig und sicher.
  3. Der Greifarm hebt den Behälter mit den entölten Metallspänen aus der Zentrifuge und befördert und entleert ihn über dem entsprechenden Entsorgungs-Container. Der leere Kunststoffbehälter gelangt über die Rollenbahn zur Abholstation.
  4. Das zurückgewonnene Öl sammelt sich in einem Tank oder wird mit Hilfe einer Reinigungszentrifuge gleich vor Ort von Feinpartikeln gesäubert. Von dort geht es direkt zurück an die Bearbeitungsmaschinen oder in einen Vorratstank.

Anfrage